Zensus Zensus 2022: Schon 19,3 Millionen Meldungen eingegangen

Pressemitteilung Nr. 21 vom 06.07.2022

  • Rücklauf bei der Gebäude- und Wohnungszählung bei 72 %
  • Bereits 2,5 Millionen Fragebogen der Haushaltebefragung beantwortet

     


WIESBADEN – Fast acht Wochen nach dem Stichtag des Zensus 2022, dem 15. Mai 2022, liegt die Rücklaufquote bei der Gebäude- und Wohnungszählung bereits bei 72 %. Mittlerweile wurden schon 16,8 Millionen Fragebogen – online oder als Papierfragebogen – von den angeschriebenen Eigentümerinnen und Eigentümern von Wohnraum beantwortet. Weiterhin haben rund 2,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger den Fragebogen zur Haushaltebefragung ausgefüllt. Insgesamt sind so beim Zensus 2022 bereits 19,3 Millionen Meldungen eingegangen.

„Wir sind weiterhin sehr zufrieden mit der Teilnahme am Zensus 2022. Vor allem die Möglichkeit online zu melden, wird von den Bürgerinnen und Bürgern weiter sehr gut angenommen. Die Online-Teilnahme ist einfach, schnell und ressourcenschonend. Damit geben wir wichtige Impulse für eine digitale, entbürokratisierte Verwaltung in Deutschland“, sagt Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. „Die Befragungen beim Zensus dauern nur wenige Minuten. Alle Bürgerinnen und Bürger, die angeschrieben wurden und noch nicht teilgenommen haben, bitten wir zeitnah zu melden.“

Vereinzelt haben Auskunftspflichtige Erinnerungsschreiben erhalten, obwohl sie bereits den Fragebogen beantwortet hatten. „Dies bedauern wir und bitten um Verständnis, dass es bei den vielen Rückläufen vereinzelt zu Überschneidungen kommen kann“, so Georg Thiel.

Es ist im Rahmen des Zensusgesetzes 2022 geregelt, dass die Bürgerinnen und Bürger Auskunft geben müssen. Wer für den Zensus ausgewählt wurde, ist zur Teilnahme verpflichtet. Bevor es zu Buß- oder Zwangsgeldern kommt, werden die Befragten jedoch erneut erinnert.

Weitere Informationen zum Zensus 2022 sowie Bilder zum Abdruck finden Sie auf www.zensus2022.de. Dort finden Sie auch Musterfragebogen zu den Befragungen des Zensus 2022. Bei Interesse vermitteln wir Ihnen gern Interviewpartnerinnen und -partner rund um die Themen des Zensus.

Folgen Sie uns auf www.twitter.com/zensus2022!

Weitere Auskünfte: www.zensus2022.de/kontakt

Kontakt für Ihre Presseanfragen:

Pressestelle Statistisches Bundesamt

+49 (0) 611/75 34 44 oder schriftlich per Kontaktformular


Dies könnte Sie auch interessieren