Datenschutz Datenschutzerklärung

Das Statistische Bundesamt nimmt den Schutz Ihrer Privat- und Persönlichkeitssphäre ernst und beachtet die datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Ihr Vertrauen ist uns wichtig!

Mit diesen Hinweisen kommen wir auch unseren Informationspflichten nach Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bei der Erhebung personenbezogener Daten nach. Personenbezogene Daten erheben wir beim Zugriff auf unser Internet-Angebot.

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von unseren Dienstleistern beachtet werden. Diese Seite wird über das Informationstechnikzentrum Bund, An der Küppe 2, 53225 Bonn, als zentralem IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung betrieben.

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Webseiten können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Erklärung regelmäßig durchzulesen.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen zu Ihrer Person, wie zum Beispiel Ihr Name, Adresse, Postanschrift oder auch Ihr Nutzerverhalten, wenn dies nicht anonymisiert wird. Informationen, die nicht mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden, fallen nicht darunter.

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Dabei beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Zugriff auf das Internet-Angebot

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten z. B. IP-Adresse, Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs. Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website aufrufen. Sie dient der Bereitstellung des Internetangebots in Erfüllung unserer öffentlichen Aufgaben.

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf das Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang anonymisiert gespeichert und verarbeitet.

Im Einzelnen werden über einen Zugriff/Abruf folgende Daten gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Herkunftsverweise ("Referrer")
  • genutzte Gerätetechnik
  • IP-Adressen, diese werden im Rahmen der Weiterverarbeitung anonymisiert
  • anonymisierte IP- Adresse, anonymisierte DNS-Information sowie Top Level-Domains (TLD) des zugreifenden Host-Systems

Diese Daten werden nur statistisch sowie zur Optimierung des Internetangebotes ausgewertet und anschließend gelöscht. Es werden keine Nutzerprofile erstellt.

Einsatz von Content Delivery Network

Zur Einbindung von Skripten und Bibliotheken auf dieser Webseite wird ein sogenanntes Content Delivery Network (CDN) der Firma Cloudflare, Inc., 101 Townsend Street, San Francisco, California 94107, USA (“Cloudflare”) eingesetzt. Content Delivery Networks haben den Zweck, Ihnen die Inhalte dieser Website in einer hohen Verfügbarkeit und Geschwindigkeit zur Verfügung zu stellen und Angriffe auf die Webseite, die die Verfügbarkeit einschränken, wie z. B. DDoS -Attacken, besser abzuwehren. Zu diesen Zwecken werden die zuvor genannten Zugriffsdaten bei jeder Nutzung dieser Website an einen Server innerhalb der EU der o.g. Firma weitergeleitet.

Die Datenverarbeitung durch Cloudflare ist erforderlich, um die hohe Verfügbarkeit der Webseite auch in unsicheren Zeiten im Internet zu ermöglichen. Wir wollen damit eine hohe Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme für die Nutzer gewährleisten.

In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass unter Umständen die genannten Daten von Cloudflare in einen Drittstaat (insbesondere USA) transferiert werden können, wenn dies zur Einhaltung eines Gesetzes oder aufgrund einer verbindlichen Anordnung einer Regierungsbehörde in den USA erforderlich ist.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DS-GVO in Verbindung mit § 3 BDSG in Verbindung mit den Zensusgesetzen in Verbindung mit den Standarddatenschutzklauseln nach Art. 46 Abs. 2 c) DS-GVO sowie weiterer im Vertrag mit der Firma Cloudflare gesicherten Garantien.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung seitens der Firma Cloudflare finden Sie in der „Cloudflare Privacy Policy“.

Die Datenverarbeitung durch Cloudflare betrifft nicht die Befragungsdaten der Auskunftspflichtigen zum Zensus, sondern lediglich die allgemein zugänglichen Informationen auf der Website www.zensus2022.de. Nach erfolgreichem Einloggen werden Sie auf die Seite fragebogen.zensus2022.de weitergeleitet. Die Daten, die an fragebogen.zensus2022.de übermittelt werden, sind mit einem Sicherheitszertifikat des ITZBund Ende-zu-Ende-verschlüsselt und werden ohne Nutzung des CDN Cloudflare weitergeleitet. Die von den Auskunftspflichtigen bereitgestellten Informationen sind in diesem Bereich als private Daten sicher und werden ausschließlich in Rechenzentren des Bundes in Deutschland verarbeitet.

Einsatz von Cookies

Auf den Seiten www.zensus2022.de kommen Cookies zum Einsatz. Diese sind zur optimalen Bereitstellung unseres Internetangebots technisch erforderlich. Der Einsatz dieser Cookies erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Absatz 1 lit. e DS-GVO in Verbindung mit § 3 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die meisten Internetbrowser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden.
Sollten Sie eine Browsererweiterung nutzen, die die Ablage unserer Cookies verhindert, respektieren wir dies selbstverständlich. Cookies werden in diesem Fall nicht abgelegt und die Benutzung dieser Website wird nicht nachverfolgt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Einsatz von Webanalyse durch MATOMO

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Website analysieren und optimieren zu können. Die Software läuft dabei ausschließlich auf Servern des Bundes im Auftrag von destatis.

Werden Einzelseiten unserer Websites aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers (anonym)
  • die aufgerufene Website
  • die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Website gelangt ist (Referrer)
  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Website aus aufgerufen werden
  • die Verweildauer auf der Website
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Website

Diese Website verwendet Matomo mit der Erweiterung "AnonymizeIP". Die Software ist dabei so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Beispiel: 238.244.xxx.xxx). Dadurch werden IP-Adressen verkürzt weiterverarbeitet und eine Zuordnung dieser gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner ist nicht mehr möglich. Der direkte Personenbezug kann damit ausgeschlossen werden. Diese anonymisierten Logging-Dateien werden nach 30 Tagen gelöscht.
Matomo dient insbesondere unserer Webseitenoptimierung. Die erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website in anonymisierter Form werden nicht zur personenbezogenen Auswertung oder Profilbildung verwendet und ebenfalls nicht an Dritte weitergegeben. Die Analyse dient ausschließlich der Optimierung unseres Angebotes.

Anmeldung und Nutzung vom Onlinefragebogen (IDEV) im Rahmen des Zensus

Anmeldung und Log In
Neben der rein informatorischen Nutzung der Website werden insbesondere Leistungen angeboten, die zur Eingabe von zu meldenden Daten genutzt werden können. Bei angemeldeten Nutzenden werden die zur Anmeldung erforderlichen Daten sowie auf Basis der Zugangsnummer weitere durchgeführte Aktionen wie z.B. Log In, Log Out, Speichern, Senden etc. protokolliert. Eine automatische Auswertung dieser Informationen erfolgt nicht.

Verarbeitete Daten (Inhalt der Meldung)
Hinsichtlich der Daten, die bei einer Meldung über IDEV vom Nutzenden eingegeben werden, wird im Rahmen der Erhebung separat über die Zwecke der Verarbeitung, Rechtsgrundlagen und Ihre Rechte gemäß den Vorgaben der DS-GVO und des BStatG unterrichtet (Unterrichtungen nach § 17 BStatG).

Nutzung von Sozialen Medien

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder verwenden für die Zensus-Öffentlichkeitsarbeit verschiedene Social-Media-Kanäle. Hierbei greifen wir auf folgende Dienste zurück:

  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube

Dabei verarbeiten die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder personenbezogene Daten über ihre eigenen Accounts, gleichzeitig findet eine Datenverarbeitung durch die Social-Media-Anbieter selbst statt.

Allgemeine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch das Statistische Bundesamt innerhalb dieser eigenen Social-Media-Kanäle des Statistischen Bundesamts ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) DS-GVO in Verbindung mit § 3 BDSG, da diese zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit betrieben werden.

Kurznachrichtendienst Twitter

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder greifen hierzu auf die technische Plattform und die Dienste der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A. zurück. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z. B. Re-tweeten, Kommentieren).

Verarbeitung durch Twitter Inc.

Durch das Benutzen von Twitter Inc. und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter Inc. übertragen und entsprechend durch Twitter verarbeitet. Nähere Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Twitter Inc. finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter Inc. unter: https://twitter.com/de/privacy

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter Inc. verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch haben sie insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass die von Twitter verarbeiteten personenbezogenen Daten in einen Drittstaat (z. B. in die USA ohne entsprechenden Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DS-GVO) transferiert werden können.

Zur Auswertung personenbezogener Daten benutzt die Twitter Inc. unter Umständen Analyse-Tools wie Google-Analytics. Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Twitter Inc. Sollten Tools dieser Art von Twitter Inc. für den Account der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder eingesetzt werden, haben diese das weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden die bei der Analyse gewonnenen Daten den Statistischen Ämter des Bundes und der Länder nicht in personenbezogener Form zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Twitter-Inc. Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Post, sind für die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder über ihren Account einsehbar. Überdies haben die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf ihrem Twitter-Account zu verhindern oder abzustellen.
Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter Inc. können Sie in den Konto-Einstellungen unter https://twitter.com/account/settings ändern.

Verarbeitung durch die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder

Auch die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der allgemein genannten Rechtsgrundlage (Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) DS-GVO i. V. m. § 3 BDSG). Sie erheben dabei selbst keine Daten über ihren Twitter-Account. Die von Ihnen bei Twitter eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter
Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden von den Statistischen Ämter des Bundes und der Länder aber insofern verarbeitet, als dass sie Ihre Tweets unter anderem womöglich re-tweeten, auf diese antworten oder auf Ihren Account verweisen. Die von Ihnen frei bei Twitter veröffentlichten und verbreiteten Daten werden somit von den Statistischen Ämter des Bundes und der Länder in ihr Angebot einbezogen und ihren Followern zugänglich gemacht.

Um Inhalte in den sozialen Netzwerken zu planen und zu posten, keine für uns relevanten Posts zu verpassen sowie mit Nutzerinnen und Nutzern zu interagieren, nutzt das Statistische Bundesamt das Produkt Social Hub des Dienstleisters maloon GmbH; Schütterlettenweg 4; 85053 Ingolstadt; Deutschland; Telefon: 0049 (0)841 493 990-0; Fax: 0049 (0)841 493 990-10; Email: [email protected]; Web: www.socialhub.io

Online-Dienst Instagram

Das Statistische Bundesamt greift für den hier angebotenen Dienst auf die technische Plattform und die Dienste von Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025 USA zurück. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen Instagram Dienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Teilen, Kommentieren, Liken).

Verarbeitung durch Instagram

Angaben darüber, welche Daten durch Instagram verarbeitet und zu welchen Zwecken diese genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram:
https://help.instagram.com/519522125107875?helpref=page_content

Das Statistische Bundesamt hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Instagram verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat es insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass diese von Instagram verarbeiteten personenbezogenen Daten in einen Drittstaat (z.B. in die USA ohne entsprechenden Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DS-GVO) transferiert werden können, wenn dies z.B. zur Einhaltung eines Gesetzes oder aufgrund einer verbindlichen Anordnung einer Regierungsbehörde erforderlich ist.

Zur Auswertung personenbezogener Daten benutzt die Instagram Inc. u.a. Analyse-Tools. Das Statistische Bundesamt hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Instagram Inc. Sollten Tools dieser Art von der Instagram Inc. für den Account des Statistischen Bundesamtes eingesetzt werden, hat das Statistische Bundesamt dies weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden die bei der Analyse gewonnenen Daten dem Statistischen Bundesamt nicht in personenbezogener Form zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Instagram-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil-Klicks durch einen bestimmten Post, sind für das Statistische Bundesamt über seinen Account einsehbar. Überdies hat das Statistische Bundesamt keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf seinem Instagram-Account zu verhindern oder abzustellen.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Instagram-Kontos. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) grundsätzlich in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Instagram auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.
Weitere Informationen zu diesen Punkten sind auf den folgenden Instagram-Supportseiten vorhanden:
https://help.instagram.com/116024195217477/?helpref=hc_fnav&bc[0]=Instagram-
Hilfe&bc[1]=Datenschutz%20und%20Sicherheitsbereich
Hier finden Sie auch Information über die Möglichkeit, eigene Daten bei Instagram einzusehen und Personalisierungs- sowie Datenschutzeinstellungen.

Verarbeitung durch das Statistische Bundesamt

Die von Ihnen bei Instagram eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden vom Statistischen Bundesamt insofern verarbeitet, als dass es Ihre Posts gegebenenfalls liked, auf diese antwortet oder auf Ihren Account verweist. Die von Ihnen frei bei Instagram veröffentlichten und verbreiteten Daten werden so vom Statistischen Bundesamt in sein Angebot einbezogen und seinen Abonnent*innen zugänglich gemacht.

Um Inhalte in den sozialen Netzwerken zu planen und zu posten, keine für uns relevanten Posts zu verpassen sowie mit Nutzerinnen und Nutzern zu interagieren, nutzt das Statistische Bundesamt das Produkt Social Hub des Dienstleisters maloon GmbH; Schütterlettenweg 4; 85053 Ingolstadt; Deutschland; Telefon: 0049 (0)841 493 990-0; Fax: 0049 (0)841 493 990-10; Email: [email protected]; Web: www.socialhub.io

Videoportal YouTube

Das Statistische Bundesamt greift für den hier angebotenen Dienst auf die technische Plattform und die Dienste von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (www.youtube.com) zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen YouTube Dienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Bewerten).

Verarbeitung durch YouTube

Angaben darüber, welche Daten durch YouTube verarbeitet und zu welchen Zwecken diese genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube/Google:
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Das Statistische Bundesamt hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch YouTube/Google verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat es insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass diese von YouTube/Google verarbeiteten personenbezogenen Daten in einen Drittstaat (z.B. in die USA ohne entsprechenden Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DS-GVO) transferiert werden können, wenn dies z.B. zur Einhaltung eines Gesetzes oder aufgrund einer verbindlichen Anordnung einer Regierungsbehörde erforderlich ist.

Zur Auswertung personenbezogener Daten benutzt YouTube unter Umständen Analyse-Tools wie Google Analytics. Das Statistische Bundesamt hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch YouTube. Sollten Tools dieser Art von YouTube für den Account des Statistischen Bundesamtes eingesetzt werden, hat das Statistische Bundesamt dies weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden die bei der Analyse gewonnenen Daten dem Statistischen Bundesamt nicht in personenbezogener Form zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die YouTube-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Post, sind für das Statistische Bundesamt über seinen Account einsehbar. Überdies hat das Statistische Bundesamt keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf seinem YouTube-Account zu verhindern oder abzustellen.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres YouTube-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) grundsätzlich in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von YouTube auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.

Weitere Informationen zu diesen Punkten sind auf den folgenden YouTube-Supportseiten vorhanden:
https://policies.google.com/privacy?gl=DE&hl=de#infosecurity
Hier finden Sie auch Information über die Möglichkeit, eigene Daten bei YouTube einzusehen.

Anfragen über das Kontaktformular

Die von Ihnen im Kontaktformular angegebenen und von uns damit erhobenen personenbezogenen Daten werden elektronisch gespeichert. Diese Angaben benötigen wir in Erfüllung unserer öffentlichen Aufgaben nach Art. 6 Absatz 1 lit. e) DS-GVO i. V. m. § 3 BDSG zur Beantwortung der Anfrage sowie für Nutzeranalysen zur Optimierung unseres Informationsangebots. Darüber hinaus werden die Daten für die einwilligungsbasierte Übermittlung Ihrer Anfrage an das von Ihnen angegebene Statistische Landesamt genutzt.

Darüber hinaus halten wir Ihre Daten zum Zwecke der Kundenpflege (also etwa zu optimalen Bearbeitung weiterer Anfragen) vor. Die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck ist die von Ihnen abgegebene Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. a) DS-GVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. An der entsprechenden Stelle der Website werden wir Sie für bestimmte Nutzungen, wie beispielsweise die Weitergabe von Anfragen an ein bestimmtes Statistisches Landesamt, daher um Ihr ausdrückliches Einverständnis bitten. Diese Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Ihnen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegenüber uns zustehenden Rechte (siehe Abschnitt weiter unten) gelten auch für alle auf unserer Website angebotenen Leistungen.

Anfragen per E-Mail oder Telefon

Wenn Sie Ihre Anfragen per E-Mail oder Telefon an uns richten, werden Ihre Angaben zur Beantwortung der Anfrage in unserem Kundenmanagement gespeichert. Dies erfolgt in Erfüllung unserer öffentlichen Aufgaben nach Art. 6 Absatz 1 lit. e) DS-GVO i. V. m. § 3 BDSG.

Newsletter

Wir eröffnen die Möglichkeit, sich als Empfänger für einen oder mehrere unserer Newsletter zu registrieren. Dafür müssen Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Ihre E-Mailadresse nutzen wir ausschließlich zu dem Zweck, Ihnen den Newsletter zu dem von Ihnen gewählten Themenbereich zuzusenden. Die Zusendung der jeweiligen Informationen sowie die Speicherung Ihrer E-Mailadresse bei uns basiert auf Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Diese Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenn Sie widerrufen oder sich selbst von allen Newslettern abmelden, wird Ihre E-Mailadresse gelöscht. Eine Weitergabe der E-Mailadresse an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Ihnen stehen hinsichtlich der E-Mailadressen bei Vorliegen der dort genannten Voraussetzungen die unten stehenden Rechte zu.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Daten, die beim Zugriff auf das Internet-Angebot von www.zensus2022.de protokolliert worden sind, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internet-Infrastruktur von Destatis zu Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe erfolgt an das Informationstechnikzentrum Bund als zentralen Dienstleister der Bundesverwaltung. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.

Minderjährigenschutz

Die Verarbeitung personenbezogener Daten von Minderjährigen erfolgt grundsätzlich nur auf einer bestehenden gesetzlichen Grundlage, wie z. B. aufgrund der Zensusgesetze im Rahmen des Zensus 2022. Erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung, sollten uns Personen unter 16 Jahren keine Daten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten übermitteln.

Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Ihre Rechte

Sie haben nach der Datenschutz-Grundverordnung hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegenüber uns bei Vorliegen der Voraussetzungen die folgenden Rechte auf:

  • Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO
  • Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO
  • Löschung nach Artikel 17 DS-GVO
  • Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DS-GVO
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Artikel 21 DS-GVO
  • Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO.

Für die Stellung eines Antrags hinsichtlich Ihrer Rechte als betroffene Person im Rahmen von Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten durch das Statistische Bundesamt innerhalb des Zensus 2022 klicken Sie bitte hier.

Liegt aus Ihrer Sicht ein Verstoß gegen die datenschutzrechtlichen Bestimmungen vor, haben Sie zudem das Recht, sich bei der Datenschutzaufsichtsbehörde -Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit – Graurheindorfer Straße 153 - 53117 Bonn - über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Artikel 77 EU-DS-GVO).

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Statistisches Bundesamt
Gustav-Stresemann-Ring 11
D-65189 Wiesbaden

vertreten durch den Präsidenten des Statistischen Bundesamts.

Kontaktdaten des/der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Da uns Ihr Vertrauen wichtig ist, möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, wenden Sie sich bitte jederzeit an die behördliche Datenschutzbeauftragte.

Datenschutzbeauftragte im Statistischen Bundesamt, 65180 Wiesbaden

Telefon: +49 611 75 4449
[email protected]

Wiesbaden im Mai 2022